Logo FASCINATION FOR PRECISION
  • Home /
  • Blog /
  • Wie schneide ich ein Außengewinde in 2 Schritten

Wie schneide ich ein Außengewinde in 2 Schritten

3. Juli 2018

Um in ein Innengewinde ein Gegenstück zu schrauben, benötigt das Gegenstück ein Außengewinde. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du in zwei Schritten ein Außengewinde in einen Rundstab aus Aluminium schneidest.

Wie auch bei Innengewindebohrern sind die Außengewindebohrer (Schneideisen oder Schneidmutter) nach DIN standardisiert. Abhängig von deinem Innengewinde, benötigst du das passende Außengewinde (Schneideisen).

Ein Außengewinde, auch als Schraubengewinde bekannt, wird von Hand mit einem Schneideisen geschnitten. Dieses wird in einem Schneideisen-Halter befestigt.

Schneideisen haben, je nach Größe, drei oder mehr Schneiden. Zwischen diesen Schneiden sind Hohlräume welche den Span abführen. Die Schneiden sind gezahnt und stellen geometrisch das Muttergewinde dar.

Als Gegenstück zum Innengewinde wird meist ein Rundstab verwendet. Der Durchmesser des Rundstabs muss kleiner als der Gewindeaußendurchmesser sein da das Schneideisen den Werkstoff beim Schneidprozess etwas nach außen drückt.

Es gibt Sechskant-Schneidmuttern zur Verwendung in Maulschlüssen. Sie werden vor allem für Reparaturzwecke verwendet und um das Schneideisen an unzugängliche Stellen zu bewegen.

Wie du übrigens ein Innengewinde schneidest, erklären wir in unserem Beitrag "Wie schneide ich ein Innengewinde in 3 Schritten".

Benötigte Werkzeuge

Um ein Innengewinde zu schneiden benötigst du folgende Werkzeuge:


Der Arbeitsvorgang

1. Feilen (Feile)

Als ersten Schritt feilst du die Kanten des Rundstabs ab und versiehst den Rundstab mit einer Fase (45°), die etwas größer als die Gewindetiefe sein soll.

Damit kann das Schneideisen einfacher ansetzt und die Schneiden den Rundstabs besser fassen.

1. Feilen (Feile)

2. Außengewinde schneiden (Schneideisen)

Als zweiten Schritt spannst du das Schneideisen in einen Schneideisen-Halter (durch Anziehen der Schrauben mit dem Schlitzschraubendreher) und schneidest das Gewinde. Beim Fixieren musst du darauf achten, dass die Löcher für die Verschraubung an der richtigen Stelle sitzen.

Beim Gewindeschneiden drehst du im Uhrzeigersinn mit genügend Druck vorsichtig das Schneideisen auf den Rundstab. Achte dabei, dass du ein gerades Gewinde schneidest.

Setzt hier das Schneidspray ein. Sprühe dazu den Kopf des Rundstab mit dem Schneidspray ein. Dadurch wird die Standzeit des Schneideisens erhöht und die Oberflächenqualität des Gewindes verbessert.

2. Außengewinde schneiden (Schneideisen)

Wenn du das Gewinde geschnitten hast, drehst du das Schneideisen in der entgegengesetzten Richtung wieder heraus.

Geschafft: Das Außengewinde ist fertig.
Du kannst das Ergebnis mit einer passenden Mutter testen.


Zusammenfassung und Fazit

Ein Außengewinde ist bereits in zwei Schritten geschnitten.

Du musst zunächst wissen, welches Innengewinde dem Außengewinde gegenübersteht.

Bei der Auswahl des Schneideisens ist wichtig zu beachten, in welches Material du schneiden möchtest. Je härter das Material umso härter muss auch der Werkzeugstahl des Schneideisens sein.

Beim Schneiden solltest du darauf achten, dass du nach ca. zwei Umdrehungen das Schneideisen um eine Drittelumdrehung zurückgedrehst bzw. spätestens wenn der Kraftaufwand zu groß wird (Span brechen).

Verwende beim Schneiden Schneidspray um die Standzeit des Schneideisens zu erhöhen und die Oberflächenqualität zu verbessern.

Falls du Schwierigkeiten hast, das richtige Schneideisen zu finden, kannst du uns selbstverständlich kontaktieren.

Share:
RUKO Logo

Die RUKO GmbH PRÄZISIONSWERKZEUGE ist seit 1974 einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigen Bohr-, Senk- und Schneidwerkzeugen für die Metallbearbeitung.

Kontakt

RUKO GmbH Präzisionswerkzeuge
Robert-Bosch-Str. 7-11
71088 Holzgerlingen
info@ruko.de
+49 (0)7031/6800-0
+49 (0)7031/6800-21